#EMERGENCYBREAK
#EMERGENCYBREAK
#EMERGENCYBREAK
#EMERGENCYBREAK

Vielen Dank für die Einreichungen. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ermittelt. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt bis Ende September 2020 auf dieser Seite.

Jurymitglieder:

Silke Wagler – Leiterin des Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Andreas Quermann – Kunsthistoriker
Karin Weber – Galeristin, Kunstwissenschaftlerin
Kathleen Rosenthal – Kunsthistorikerin
Dirk Großer – Künstler, Kurator

Für die Ausstellung »Emergency Break« in der Albrechtsburg Meißen werden die Teilnehmer*innen im Zuge einer gesonderten Ausstellungsplanung ausgelobt und kontaktiert.

OPEN CALL | AUFRUF

#EMERGENCYBREAK ! NOTBREMSE

Mit dem Jahresprogramm Emergency Break hatte der neue Sächsische Kunstverein ein Format entworfen, dass das Wachstumsparadigma globalisierender Märkte bei schwindenden natürlichen Ressourcen unserer Erde künstlerisch interpretiert.

Wir skizzierten das Versuchsfeld: Worst Case, Stunde O, eine Bestandsaufnahme als reale Alternative oder Schimäre vor dem Gau -mit Fragezeichen.

Nun hat uns die Realität eingeholt. Mit der Corona- Krise erleben wir, wie hochentwickelte Gesellschaften weltweit radikal abgebremst werden, das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben weitestgehend zum Stillstand kommt. Das Szenario wirkt wie eine Probe für den Ernstfall, dennoch surreal.

Wir sehen diese Situation zugleich als Chance und geben Künstlern und Kulturschaffenden ein Podium für die künstlerische Auseinandersetzung mit den drängenden Fragen unserer Gegenwart, mit der unmittelbaren Situation.

Wir bitten also um Bewerbungen mit jeweils nur einem Werk. Es soll eine Momentaufnahme sein. Ein „frisches“, gern auch spontanes Statement. Es geht um die Auseinandersetzung mit dem „Jetzt“. Keine Schöpfungen aus dem Fundus!

Thema: #Emergency Break | Notbremse

Anregungen: Aktuelle Situation, Momentaufnahme, Corona bremst, Exil, Zukunft. Welche Konsequenzen? Welche Chancen gibt es? Was macht das mit mir? Was gibt mir Kraft?

Ausschreibung und Teilnahme:

Open Call:

1. April bis 30. Juni 2020

Unsere Leistungen:

1. Veröffentlichung der Einreichungen auf www.emergencybreak.de
2. Auslobung der innovativsten Werke für die Jubiläumsausstellung:
    Emergency Break -30 Jahre Neuer Sächsischer Kunstverein in der
    Albrechtsburg in Meißen
3. Prämierungen der besten Werke (Jury)

Preise:

1. Preis: 1.000 EUR
2. Preis: 700 EUR
3. Preis: 500 EUR
4. bis 10. Preis: 200 EUR

Voraussetzungen:

– nachweislich professionelle künstlerische Arbeit
– aktueller Arbeits- und Wohnsitz in Sachsen

Genres:

Alle Sparten, auch Lyrik + Texte

Teilnahme:

Online-Einreichung des Werkes oder mindestens eines aussagekräftigen und druckfähigen Fotos unter Angaben zur Person und der Beschreibung des Werkes über die Webseite.

 

 


Die Einreichungsfrist endete am 30. Juni 2020.
Keine Teilnahme mehr möglich!


 

Hinweis

Nach der Einreichnung wird diese erst auf Rechtmäßigkeit geprüft. Erst dann ist Ihre Zusendung auf unserer Webseite zu sehen. Wir bitten um Verständnis.

Projektleitung:

Dirk Großer
Mobil +49 152 54053881
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Sächsischer Kunstverein e.V.

Schützengasse 16 – 18
01067 Dresden
Telefon: 0351 - 4943383
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Unterstützung

Gern begrüßen wir Sie in den Reihen unserer namhaften Unterstützer und Mitglieder.

made for saxon art   |   © 2020 by Neuer Sächsischer Kunstverein   |   All rights Reserved!
Alle Warenzeichen und Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten.