Konsum. Platz der Gottheit


Einsendung in der Kategorie Skulptur

Kategorie: Skulptur
Genre/Technik: Skulptur (Kunstobjekt)
Technik: Skulptur aus Keramik, Mix Media und Soundinstallation
Größe: H 70 cm, B 65 cm, T 25 cm

Künstler: Elena Pagel

Die Pantheons der einstigen Totemgötter, welche die Naturgewalten Himmel, Wasser und Feuer verkörperten, sind längst aus Leben der Menschen verschwunden. Die Funktion der alten "Götter" wurde von staatlichen und internationalen Steuerungssystemen übernommen, die sich die Menschheit geschaffen hat. Eine Figur einer Konsumgottheit, die eine anti-utopische Sicht unserer Gegenwart und Zukunft zeigt. Sie symbolisiert die neue "Religion" der modernes Welt, die von den Konsumenten ständige Opfergaben in Form von Geld, von Energie des Besitzers materieller Dinge und von Erlangung sinnlicher Freuden verlangt. Im Worst Case läuft der Mensch Gefahr, in Zukunft von den "Konsumgöttern" absorbiert zu werden, die er selbst geschaffen hat. Klangbegleitung ist eine Komposition aus Geräuschen, die in Supermärkten aufgenommen wurden (und ein fremdsprachigen Werbetext). P.S. Kunstobjekt ist extra für diese Ausstellung eingerichtet und Sockel (Gestell) müsste noch eingerichtet werden.
Konsum. Platz der Gottheit

Neuer Sächsischer Kunstverein e.V.

Schützengasse 16 – 18
01067 Dresden
Telefon: 0351 - 4943383
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Unterstützung

Gern begrüßen wir Sie in den Reihen unserer namhaften Unterstützer und Mitglieder.

made for saxon art   |   © 2020 by Neuer Sächsischer Kunstverein   |   All rights Reserved!
Alle Warenzeichen und Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten.